Und drinnen:

Konnte jeweils die andere Klasse eine Präsentation über den Torfbackverein sehen

Aber auch während der Vorführung wurde viel gefragt und das Gesehene besprochen

Fazit: Dieses (unser) Thema kommt bei den Schülern gut an und es hat wieder riesig Spaß gemacht

Der Förderverein Torfbacken e.V. "auf Tour"

Aktionen des Förderverein Torfbacken e.V. im Jahre 2011

Der Förderverein Torfbacken macht wieder einmal "Schule"

Am Mittwoch, den 22.06.2011 ging es für die Mitglieder des Förderverein wieder zur Schule. Aber nicht wir
mussten die Schulbank drücken, sondern die 4.Klassen der Dr.-Gerlich-Schule in Trappenkamp. Zum nunmehr
dritten Mal hatte der Förderverein Torfbacken eine Einladung erhalten, das Torfbacken praktisch als Ergänzung
zum normalen Schulunterricht vorzuführen und zu zeigen. Wir, der Förderverein nahmen diese Möglichkeit gerne
war, um eine alte Technik der Brennstoffgewinnung in Dithmarschen jungen Menschen zu zeigen.

Die Frage was ist Torf überhaupt, wie fühlt es sich an, wie riecht es usw. wurde als erstes geklärt.

Handketscherei Bild 1

Dann wurde die eigentliche Torfgewinnung, die Handketscherei praktisch vorgeführt. Aber nicht nur vorgeführt.........

Handketscherei Bild 2

....... sondern es wurde auch selber probiert! Erkenntnis: Richtig schwer dieser Handketscher.

Vorführung am Modell

Als nächstes wurde an unserem Modell die Maschinenketscherei erklärt. Damals war diese Maschine ein wichtiger Schritt zur Arbeitserleichterung im Moor.

Im Hintergrund wartet schon Uli Wiedemann, im Förderverein Torfbacken der Mann für die praktische Vorführung an der Matschkiste.

Hier konnte richtig Torf gebacken werden, genau so wie es vor vielen Jahrzenhnten im Süderholmer Moor gemacht wurde.

So ist es richtig, den frischen Torf fest in die Form drücken und dann........

...........werden die Formen ausgelegt.

Zufrieden betrachten die Schüler und Schülerinnen ihr Werk.


 Aktionen des Fördervereins | zurück zur Startseite | Impressum | Last Update: 06/2011 | (c) Kreishandwerkerschaft Dithmarschen 2008