Aktionen des Förderverein Torfbacken e.V. im Jahre 2015

Ausstellung in Tetenbüll / Eiderstedt

Ein Bericht von Mars Dieter Timm

Die Ausstellung in Tetenbüll Bild 1

„Vor der Grundschule wurden die informativen Schautafeln über die Entstehung der Moore und deren Nutzung als Brennstofflieferant, nämlich Torf,  allerlei Geräte zum Abbau von Hoch- und Niedermoortorf aufgebaut. Die Ausstellung wurde abgerundet durch verschiedene Torfsorten.“

Die Ausstellung in Tetenbüll Bild 2

In der eigens für Kids nachgebauten kleinen Mischkiste wurde die frische Torfmasse  unter Zugabe von Wasser von den Kindern mit großem Vergnügen zu einem Torfbrei  zertreten, um ihn dann in die Torfkarre zu füllen und letztlich in die kleine Form zu pressen, so werden frische Torfsoden gebacken.

Die Ausstellung in Tetenbüll Bild 3

Die mit frischen Torfbrei gefüllte Backform wird mit „Schmackes“ auf den Boden umgekippt!

Die Ausstellung in Tetenbüll Bild 4

Und fertig sind zwei frisch gebackene Torfsoden. Bis diese an der Luft mit der Sonne und durch ständiges Wenden und Stapeln brennfertig getrocknet sind, vergehen ca. 6 Wochen, immer vorausgesetzt, das Wetter bleibt trocken.

Während die Kinder mit Spaß und eher spielerisch die ehemalige Brennstoffherstellung aus Torf  nachmachten, informierten sich die Erwachsenen gerne über den Torfbackverein und seine Aktivitäten.


 Aktionen des Fördervereins | zurück zur Startseite | Impressum | Last Update: 12/2015 | (c) dithmarscher webservice