Ausstellung

Die Ausstellung ist aufgebaut - die Besucher können kommen.

Lanz Bulldog

Der Lanz Bulldog und die Torfpresse warten auf ihren "Einsatz"

Ausstellungsfläche

Die gesamte Ausstellungsfläche

Ketschermaschine

Blick in den gefüllten Korb der Ketschermaschine

Lanz Bulldog als Antrieb der Torfpresse im Einsatz

Bei strahlenden Sonnenschein - eine gut besuchte Veranstaltung

Torfbacken im Süderholmer Moor am 04.08.2007

Aktionen des Förderverein Torfbacken e.V. im Jahr 2007

Am Samstag, den 04.08.2007 war es wieder einmal soweit. Der Förderverein Torfbacken e.V. hatte eingeladen zur Vorführung und Ausstellung "Kleinbäuerlichen Brennstoffgewinnung" welches ja letzlich das Torfbacken darstellt. Die Vereinsmitglieder um Mars Dieter Timm hatten perfekte Vorarbeit geleistet und den Ausstellungsort einschließlich Parkfläche für die Besucher optimal hergerichtet. Die gesamte Ausstellung Torfbacken konnte somit gezeigt werden.

Ausstellung Torfbacken August 2007 Bild 1

Schon weit vor dem eigentlichen Beginntermin der Veranstaltung um 14:00 Uhr hatte sich schon einige interessierte Besucher eingefunden.

Ausstellung Torfbacken August 2007 Bild 2

Und dann füllte sich der Platz am Klaus-Groth-Wanderweg sehr schnell. Eine Freude für die Macher und Mitglieder des Fördervereins auf welch großes Interesse die Arbeit zur Erhaltung dieses "alten Erwerbszweigs der Brennnstoffgewinnung".

Ausstellung Torfbacken August 2007 Bild 3

Und so konnte der 1.Vorsitzende Mars Dieter Timm auch bald mit seinem Vortrag über die Torfgewinnung beginnen. Er zeigte anschaulich und verständlich die einzelnen Entwicklungsstufen auf: Von der Handketscherei im Süderholmer Moor bis zur fast industriellen Gewinnung mit Großmaschinen im Emsland. Wobei der Schwerpunkt der Ausführungen, die er mit viel Witz und Begeisterung rüberbrachte, natürlich die Arbeit der Torfbäcker im Süderholmer Moor war.

Ausstellung Torfbacken August 2007 Bild 4

Noch während des Vortrages von Mars Dieter Timm wurde "angespannt" und der Hafflinger "Hoppel" zog dann die mit Torf aus der Ketschermaschine gefüllte Backkarre zur Sodenform. Auf dem Weg dahin wurde der Torf mit einem Rührwerk durchgemischt und mit Wasser vermengt.

Backkarre im Einsatz

Über der Sodenform angekommen, wird die Backform ausgekippt. der Backwagen fährt zur Ketschermaschine zurück und an der Form begann unter den interessierten Blicken der Besucher die Arbeit der Sodenformer, welche die Masse in die Form streichen und verdichten.

An der Sodenform

Nach kurzer Antrockenzeit wurde der Rahmen vorsichtig abgenommen, weitergelegt und die Sodenform konnte erneut gefüllt werden.
Bild unten: Diese neu abgelegten Torfsoden wurden erst einmal von einem jüngeren Besucher "überprüft" und für gut befunden.

Torfsoden Alles OK

Für die kleineren Besucher war die gefüllte Matschkiste (unten) ein echtes "Highlight". Den frischen Torf mal so richtig mit den Füssen durchmanschen, war für das eine oder andere Kind ein richtiges "Fühl-Erlebnis". Auch hier konnten die Kleinen dann den Torf in kleine Backformen streichen und so ihre eigenen Soden formen.

Matschkiste Kleiner Torfbäcker

Der erfolgreiche Einsatz der Torfpresse war nicht nur durch ihren Antrieb (Lanz Bulldog) ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Torfbacken im Süderholmer Moor.

Torfpresse im Einsatz

Fazit: Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung. Dem Förderverein Torfbacken e.V. und seinen Mitgliedern ist es zum wiederholten Male gelungen eine alte schon fast vergessene Technik der Brennstoffgewinnung aus dem Dunkel des "Vergessen" herauszuholen und einem großen Kreis von Menschen zu zeigen und praktisch vorzuführen.

 Aktionen des Fördervereins | zurück zur Startseite | Impressum | Last Update: 08/2007 | (c) Kreishandwerkerschaft Dithmarschen 2007